Bobath Fortbildung

SITZEN – STEHEN – GEHEN

Bewegungsübergänge in der Neurorehabilitation – 2 Tage

Beschreibung:

„Vom Sitzen zum Stehen ist der Schlüssel zum Gehen!“
Helmut Gruhn, Physiotherapeut.

Es handelt sich um Entwicklungselemente in der Evolution der menschlichen Aufrichtung. Wobei der Bewegungsübergang vom Sitz in den Stand, einer der elementarsten ist. Dadurch wird nicht nur das Gehen beeinflusst, sondern auch die Funktionen der oberen Extremitäten profitieren davon! Diese Übergänge sind im Alltag der neurologischen Rehabilitation ständig erforderlich. Eine Interdisziplinäre Zusammenarbeit im therapeutischen Team hat dabei große Wichtigkeit. Frage: Wie können wir Möglichkeiten finden die Übergänge angenehm, mühelos und scheinbar übergangslos zu machen?

Seminar-Schwerpunkte:

  • Unterstützende Flächen, Schwerkraft und Schlüsselpunkte
  • Selektive Bewegungskomponenten und Alignment
  • Posturale Kontrolle
  • Analyse und Timing der verschiedenen Übergangsphasen
  • Spezifische Aspekte der Facilitation und Umgebungsgestaltung
  • Häufigste Fehler-Mechanismen in der Therapie
  • Eigenerfahrungen mit Körperschema und Körperbild
  • 2-3 Patienten-Demonstrationen im Workshop

Zielgruppe:
Ergo-/Physiotherapeuten und Neu(ro)gierige

Referent:
Helmut Gruhn

Kursdauer:
2 Tage

Termin:
5./6. Juni 2020

Kurszeiten:
9.30 – 16.30 Uhr

Kursgebühr und Fortbildungspunkte:
€ 295,00
16 Fortbildungspunkte

Kursort:
Perzeptionshaus

Anmeldeformular

Bitte geben Sie unter „persönliche Nachricht“ Ihre genaue Rechnungsanschrift an und wer die Kursgebühr übernimmt.